Publikationen

Interessen

Der Schwerpunkt meiner Veröffentlichungen liegt beim Berufsbild BibliothekarIn, der Wahrnehmung des bibliothekarischen Berufs und der Darstellung von BibliothekarInnen und Bibliotheken in Buch und Film. Außerdem interessiere ich mich für Bibliothekarinnengeschichte, Frauen im Bibliothekswesen, Social Media, Science Fiction, Umweltinformationen, Datenmanagement und Open Access. Wenn möglich stelle ich die Artikel auf E-LIS ein.

Laufende Publikationen

Kolumne

Seit 2012 schreibe ich eine Kolumne in den Büchereiperspektiven. 2012 bis 2014 widmete sich die Kolumne „Von Bücherfeen und Bibliotheksvampiren“ der Darstellung von Bibliotheken und BibliothekarInnen in Buch und Film. Im Jahr 2015 erschien die Kolumne zum Thema „Bibliotheken ohne Bücher“. Seit 2016 steht die Rubrik unter dem Titel „Die Bibliothek vor … Jahren“. Alle bisher erschienenen Kolumnen können auf der Website www.bvoe.at/serviceangebote/buechereiperspektiven abgerufen werden.

Social Media

Weblogs: Mein Haupt-Weblog „Library Mistress“ betreibe ich seit 18. Juli 2003. Ausrichtung: Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Bibliotheken, Archive, Bücher und Datenbanken, Grünzeug, Lesen und Schreiben – vor allem Science Fiction (meistens auf Deutsch, manchmal auf Englisch, seltener auch in anderen Sprachen).
Weitere Informationen (auch zu den anderen Weblogs) unter dem Menüpunkt „Weblogs„.

Twitter: siehe twitter.com/librarymistress (privat, Bezug zum Bibliothekswesen), twitter.com/metadatamrs (privat, Bezug zu Datenmanagement, Wetter, Klima, Umwelt, Geophysik, ZAMG) und twitter.com/gruenesarchiv (beruflich, bis Februar 2017)

Facebook: siehe facebook.com/librarymistress (privat), facebook.com/wienbibliothek (beruflich, bis August 2017) und facebook.com/gruenesarchiv (beruflich, bis Februar 2017), facebook.com/bibgender, facebook.com/kribibi und facebook.com/mensa.at (ehrenamtlich)

außerdem: LibraryThing, Flickr, PinterestInstagram (frau_von_wald), Instagram (library_mistress).

Diplomarbeiten

Aufsätze in Zeitschriften und Büchern

Tagungsbeiträge und Vorträge

  • Monika Bargmann: „Die Bibliothekarin und der Kommissar. Betrachtungen über ein gängiges Motiv in Kriminalromanen„. Vortrag am 33. Österreichischen Bibliothekartag, Linz, 15. September 2017
  • Monika Bargmann: „Wir machen ein Zine! Kreativ sein am Bibliothekartag„. Workshop am 33. Österreichischen Bibliothekartag, Linz, 16. September 2017
  • Monika Bargmann: „Daten, frische Daten! Einkaufen am Data Market Austria„. Vortrag am 33. Österreichischen Bibliothekartag, Linz, 13. September 2017
  • Alexander Herschung / Monika Bargmann: „Langzeitarchivierung von Webseiten: Herangehensweise und Praxistext mit PABLO“. Vortrag am Österreichischen Bibliothekartag, Wien, 17. September 2015
  • Monika Bargmann: „Die Bedeutung von virtuellen sozialen Netzwerken am Beispiel von Facebook“. Vortrag bei der Medienkommission der Diözese Eisenstadt, Eisenstadt, 10. Juni 2010
  • Monika Bargmann: „Die Liebe nur aus Büchern kennen. Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer BibliothekarInnen zur Paarungszeit“. Vortrag beim Bibliotheksfest zum Jubiläum „20 Jahre Genderbibliothek“, Berlin, 20. April 2010
  • Monika Bargmann: „Jeannie Ebner als Mentorin österreichischer Schriftstellerinnen nach 1945“. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Frauennetzwerke in Wissenschaft und Kunst. Utopie und Wirklichkeit“ am Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien, 15. Juni 2009
  • Monika Bargmann: „Microblogging für Bibliotheken und BibliothekarInnen“. Vortrag beim Verbundtag, Eisenstadt, 6. Mai 2009
  • Monika Bargmann: „Web 2.0 für LehrerInnen“. Vortrag beim Open Source Day, Eisenstadt, 6. Februar 2008
  • Monika Bargmann: „Open access projects and access to library literature in Austria“. Vortrag beim International E-LIS-Editors Meeting: Enhancing the access to LIS literature, Valencia, 13. November 2007
  • Monika Bargmann, Michaela Putz: „Wein predigen und Wasser trinken. Theorie und Praxis von Open Access im (österreichischen) Bibliothekswesen“. Vortrag beim Österreichischen Dokumentartag (Odok) 2007 in Graz
  • Sebastian Eschenbach, Monika Bargmann: „Wie breit ist eng genug? Über die Ausbildung von Bibliotheksfachleuten am Studiengang Informationsberufe in Eisenstadt“. In: Harald Weigel (Hrsg.): Wa(h)re Information. 29. Österreichischer Bibliothekartag, Bregenz, 19. – 23. September 2006. Graz: Neugebauer 2007 (= Schriften der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 2)
  • Monika Bargmann, Martina Lammel: „Geschlechtslos, reizlos, humorlos. Über das Los von Bibliothekarinnen in Literatur und Film“. Vortrag bei der Tagung „BücherFrauenBibliotheken“ des Arbeitskreises kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare (Kribibi), Wien, November 2006
  • Monika Bargmann: „Der österreichische Diskurs über eGovernment: Intentionen, Argumente, Hintergründe“. Vortrag bei der eGovernment-Konferenz 2006, Linz, 2. Juni 2006
  • Monika Bargmann: „Interest Formations for eGovernment in Austria – The Case of the Federal eGovernment Law“. Vortrag beim Internationalen Workshop „The Digitisation of European Public Administration: What’s the Political Dimension of Electronic Governance?“, Maastricht, 1. April 2005
  • Monika Bargmann: „Das Berufsbild von BibliothekarInnen im Kinderbuch“. Vortrag beim 28. Österreichischen Bibliothekartag, Linz, 21. bis 25. September 2004
  • Heike Merschitzka, Monika Bargmann: Vortrag „The new curriculum at FHS Informationsberufe“ bei der Konferenz „40 years of library and information science education in Szombathely“, Oktober 2002 an der Berzsenyi Dániel-Hochschule in Szombathely
  • Monika Bargmann: Vortrag „Alles was recht ist – und das bitte gratis?“ bei der Frühlingstagung „PI.IB@KRIBIBI“ des Arbeitskreises kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare Kribibi, Mai 2002 in Wien
  • Christian Schlögl, Juan Gorraiz, Christoph Bart, Monika Bargmann: „Messen und gemessen werden. Möglichkeiten und Grenzen quantitativer Forschungsevaluierung am Beispiel eines Institutsvergleichs“. Vortrag beim Odok 2001. In: Eveline Pipp (Hrsg.): Drehscheibe E-Mitteleuropa. Information: Produzenten, Vermittler, Nutzer. Die gemeinsame Zukunft. Wien: Phoibos Verlag, 2002 (=Biblos-Schriften 173)
  • Monika Bargmann: Vortrag „Das Buch und die Zukunft“ anlässlich 50 Jahre Arbeiterkammer-Bücherei in Eisenstadt, April 2001

Rezensionen


zuletzt aktualisiert am 18. September 2017